Bilanzierung in Schönewalde – Buchführungspflicht und Bilanzierungsgrundsätze


Nicht jedes Unternehmen muss eine Bilanz erstellen. Wer als Freiberufler tätig ist oder als gewerblicher Einzelunternehmer bestimmte Umsatz- und Gewinngrenzen unterschreitet, unterliegt nicht der Buchführungspflicht.

Bei Ihrer Bilanzierung in Schönewalde unterstützen wir Sie gerne mit einer kompetenten Beratung.

Wann besteht Buchführungspflicht?

Ob für Ihr Unternehmen eine Bilanzierung in Schönewalde in Betracht kommt, hängt zunächst von der Rechtsform Ihres Unternehmens ab. Als GmbH, OHG oder KG sind Sie zur Buchführung und zur Aufstellung einer Bilanz verpflichtet.

Die Grundsätze zu einer Bilanzierung in Schönewalde müssen Sie zudem beachten, wenn Ihr gewerbliches Einzelunternehmen einen Umsatz von 600.000 Euro oder einen Gewinn von 60.000 Euro erzielt.

Wir unterstützen Sie bei einer Bilanzierung in Schönewalde. Sie können aber auch von unserem fachlichen Rat profitieren, wenn Sie als Freiberufler eine Einnahmenüberschussrechnung erstellen müssen.

Welche Bilanzierungsgrundsätze müssen beachtet werden?

Sind Sie zu einer Bilanzierung in Schönewalde verpflichtet, müssen Sie die Bilanzierungsgrundsätze beachten. Die Bilanzwahrheit legt Ihnen auf, Ihre Vermögens- und Schulposten in der korrekten Höhe auszuweisen. Bilanzklarheit besteht dann, wenn Sie die Bilanz in übersichtlicher Form darstellen und keine unberechtigten Saldierungen von Posten der Aktivseite mit den Posten der Passivseite vornehmen.

Bei einer Bilanzierung in Schönewalde müssen Sie auch den Grundsatz der Bilanzvorsicht beachten. Dies bedeutet, dass Sie Gewinne noch nicht in Ihrer Bilanz ausweisen dürfen, wenn diese noch nicht realisiert sind. Noch nicht verwirklichte Verluste müssen dagegen passiviert werden.

Hinsichtlich des Höchstwertprinzips und des Niederstwertprinzips müssen Sie bei der Bewertung der Vermögensgegenstände und den Posten der Passivseite bestimmte Regeln anwenden, die sich aus dem Handelsrecht ergeben.

Letztlich ist auch die Bilanzkontinuität von Ihnen zu wahren. Dies bedeutet, dass bei einer Bilanzierung in Schönewalde die Schlussbilanzwerte der Vorjahresbilanz mit den Eröffnungsbilanzwerten der aktuellen Bilanz übereinstimmen.

Sie sind zu einer Bilanzierung in Schönewalde verpflichtet und möchten von unserem fachlichen Rat profitieren. Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Wir informieren Sie, ob für Ihr Unternehmen Buchführungspflicht besteht und was Sie bei einer Bilanzierung in Schönewalde beachten müssen.